Geförderte Beratung (GFAW)

Förderung der Digitalisierung in Unternehmen

Beratungsprojekte nach der „Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen”.

Anja Eglmeyer, Geschäftsführerin Strategie und Web der designerei Werbeagentur

| Strategie & Web

Bis zu 50 % Förderung für Beratungsprojekte in Thüringen und Sachsen

Um die Unternehmensentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelstand nachhaltig zu verbessern stellt die GFAW im Rahmen der Beratungs- bzw. Gründerrichtlinie (Thüringen) und der Mittelstandsrichtlinie (Sachsen) Fördermittel zur Verfügung.

Als akkreditierte Berater der Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH (Qualitätssicherer) sind wir befähigt, GFAW-geförderte Beratungsprojekte nach der „Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen” durchzuführen.

Wenn Sie Beratungsbedarf zu:

  • Strategieentwicklung
  • In- und ausländischen Märkten
  • Digitalisierung des Geschäftsmodells
  • Personalentwicklung und Fachkräftesicherung
  • Wissensbilanz
  • Unternehmensnachfolge
  • Umweltberatung oder weiteren Themen haben,

können Sie sich dies mit bis zu 50 Prozent in Sachsen und Thüringen fördern lassen.

Zuwendungsempfänger:

  • KMU mit Sitz in Thüringen oder Sachsen
  • auch natürliche Personen die planen ein KMU zu gründen oder zu übernehmen sind bei den Beratungsschwerpunkten Unternehmensgründung und -nachfolge zugelassen

Konditionen, Umfang und Höhe der Zuwendung:

  • Die Förderung ist ein nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung (Ausgaben für Beratung und Qualitätssicherung).
  • In der Regel werden bis zu 20 Tagwerke pro Beratungsfall gefördert (pro Tagwerk Beratung beträgt der Zuschuss maximal 400,00 EUR, pro Tagwerk Qualitätssicherung maximal 50,00 EUR).
  • Die maximale Förderhöhe von 15.000 EUR, welche jedem Unternehmen in der gesamten Förderperiode bis 2020 zur Verfügung stand, wurde gestrichen. Somit existiert keine Obergrenze mehr, wenn weitere Fördermittel im Rahmen der Beratungsrichtlinie beantragt werden.

Ablauf eines Projekts der geförderte Beratung

  • Erstgespräch zu Ihrem Bedarf zu beispielsweise folgenden Themen: Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit, Digitalisierung, Strategien und Geschäftsideen
  • Angebot: wir senden Ihnen ein Angebot, welches mit max. 20 „Tagwerken” (bei uns „Manntage”) kalkuliert ist – sollten wir nach Projektende darunter liegen, können wir das ganze nach unten korrigieren
  • Antragstellung: Für das Projekt beantragen Sie als Unternehmen eine geförderte Unternehmensberatung nach der Beratungsrichtlinie der GFAW. Hier finden Sie alle Infos zu den Förderprogrammen "Beratungsrichtlinie" / "Gründerrichtlinie" in Thüringen und Sachsen
    Benötigte Dokumente: ESF-Antrag (Beratungsrichtlinie), Qualitätssicherungsvertrag, aktueller Handelsregisterauszug, Gewerbe An- und ggf. Ummeldung, Bilanzen der letzten 2 Jahre
  • die Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH als Qualitätssicherer leitet Ihren Antrag an die GFAW weiter
  • Mittelanforderung: Die GFAW benötigt derzeit 2-3 Monate Zeit, um Anträge zu bewilligen. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Antragstellung
  • Vorzeitiger Maßnahmenbeginn (Beratung vor Zuwendungsbescheid). Für ganz Eilige ist es möglich vor dem entgültigen Zuwendungsbescheid mit der Maßnahme zu starten.
  • Entgültiger Zuwendungsbescheid: Nach Eingang des Zuwendungsbescheides sind Sie auf der sicheren Seite ....
  • Verwendungsnachweis: Mit Einreichung des Verwendungsnachweises, aller Rechnungen, Kontoauszüge und unserem Beratungsbericht wird das Projekt abgeschlossen.

Sie möchten wissen, wie wir in Ihrem Unternehmen ein Beratungsprojekt auf die Beine stellen können? Rufen Sie uns einfach an unter T 036601 210593 oder schreiben Sie uns eine Mail mit dem Stichwort „Geförderte Beratung“.

Gern erzählen wir Ihnen mehr zu diesem Thema!

Rufen Sie uns einfach an unter T 036601 210590 oder schreiben Sie uns eine Mail. Demnächst können Sie sich hier zu unserem Newsletter anmelden.

Zurück zum Themenüberblick